Der Terra VariantEffizienz durch Schlagkraft

Ob Feldlogistik oder Wirtschaftsdüngerausbringung: Der Terra Variant ist als leistungsstärkstes Trägerfahrzeug der Welt mit ausreichend Kraftreserven für jede Situation bestens gerüstet. Großvolumige Räder, spurversetztes Fahren, hohe Zugleistung und ein außergewöhnliches Transportvolumen steigern Verfahrensleistung und Bodenschonung gleichermaßen. Höchste Schlagkraft bei bestem Fahrkomfort machen den Terra Variant zu dem Fahrzeug für Profis.

 

Der Imagefilm zum Terra Variant

Das Fahrzeugfür mehrere Anwendungen.

Zunhammer Gülletechnik

Willkommen in der Profiliga: Nicht nur eine Maschine – das Konzept Terra Variant 

 

Der Terra Variant mit bewährter ZUNHAMMER Gülletechnik: Die leistungsstärkste Antwort auf die Herausforderungen der Landwirtschaft von heute und morgen. Ob hohe Mineraldüngerpreise, strengere Regulierungen für Ausbringung und Umweltschutz oder die dadurch verkürzten Bearbeitungszeiträume bei der Ausbringung von organischen Wirtschaftsdüngern – der Terra Variant spart Überfahrten und Arbeitsgänge ein und reduziert dadurch Kosten in der pflanzlichen Erzeugung. In Verbindung mit individuell kombinierbaren Anbaugeräten arbeitet der Terra Variant wertvolle organische Wirtschaftsdünger in Pflanzenbeständen oder auf Stoppeln schlagkräftig, umweltgerecht und bodenschonend zugleich ein.

Bodenschonung durch Aufstandsfläche:

 

Reifengröße, Zuladung und Zugkraft werden im Hundegang breitflächig übertragen – bei gleichzeitig optimalen Schlupfwerten

Schlagkraft durch Tankvolumen:

 

Der 598 PS starke Selbstfahrer mit einem Fassvolumen von 21 m³ und VOGELSANG Pumpensystem sichert im getrennten Verfahren zuverlässig hohe Tagesleistungen von bis zu 160 m³/h bei gleichzeitig optimaler Einarbeitung.

Effizienz durch Logistik:

Zubringer für den Straßentransport und der Terra Variant auf dem Feld – jede Maschine wird dort eingesetzt wo sie ihre Stärken hat, so verringern sich Kraftstoff- und Verschleißkosten bei allen Fahrzeugen.

Schnelligkeit durch optimalen Güllefluss:

 

Kurze Wege und optimale Leitungsdurchmesser zeichnen den Terra Variant aus. Eine speziell angepasste Führung der Ansaugleitung mit NW 250 mm sorgt dabei für minimale Druckverluste im System. In Verbindung mit der leistungsstarken Drehkolbenpumpe werden kürzeste Ansaugzeiten erreicht. Alle druckseitigen Rohrleitungen sind für eine maximale Dosiergenauigkeit in NW 200 mm ausgeführt. Zwei Hydraulikschieber und der integrierte 3-Wege-Hahn schalten dabei zwischen den Funktionen Fass füllen, Umpumpen und Ausbringen um.

Vorteile:

 

  • 5,70 m langes, 170° seitlich schwenkbares Ansaugrohr – für maximale Übersaugreichweite
  • Alle wichtigen Funktionen auf dem Joystick – für eine ergonomische Bedienung
  • Automatisches Abschalten des Füllvorgangs – für sauberes Arbeiten
  • Ansaugen im Standgas – für Kraftstoffeinsparung
  • Ansaugrohr mit Klappautomatik – für optimale Fahrerentlastung
  • Exakte, vollautomatische Regelung der Ausbringmenge – für exakte Ausbringung
  • Task Controller inkl. Auftragsmanagement – für automatische Dokumentation
  • Vorbereitung für ZUNHAMMER VAN-Control – für genaue Nährstofferfassung

Ausbringung fester Wirtschaftsdünger

Bergmann Universalstreuer

Bergmann Universalstreuer

 

Ob Kompost, Festmist, separierte Gärreste oder Carbokalk:

Hochwertige Feststoffdünger müssen in kurzen Zeiträumen exakt ausgebracht werden. Die Grundlage hierfür ist eine schlagkräftige Ausbringtechnik. Mit dem Streuaufbau der Firma BERGMANN verbindet der Terra Variant Schlagkraft und Bodenschonung für die Ausbringung verschiedenster Streugüter.


Vorteile:

  • Großes Ladevolumen
  • Hohe Arbeitsgeschwindigkeiten
  • Konisch geformte Ganzstahlwanne
  • Exakte Streuverteilung
  • Arbeitsbreiten bis 30 Meter

Feldlogistik

HOLMER Getreidebunker GB 25 & HOLMER Multibunker MB 25

 

Erntemaschinen müssen in kurzen Zeitfenstern immer effizienter arbeiten. Standzeiten durch das Entleeren des Korntanks bzw. des Rübenbunkers sind dabei einzusparen. Für eine moderne Feldlogistik hat HOLMER deshalb für den Terra Variant spezielle Überladeaufbauten entwickelt. Erntemengen werden mit Hilfe der Aufbauten direkt vom Mähdrescher, Häcksler oder Zuckerrübenvollernter übernommen und bodenschonend zum Feldrand transportiert.
Bei optimalen Erntebedingungen wird Non-Stop geerntet – die Logistik übernimmt der Terra Variant.

 

Vorteile:
 

  • Steigerung der Rode- und Druschleistung
  • Steigerung der jährlichen Auslastung der Erntemaschinen
  • Bodenschonender Transport der Erntemengen
  • Minimierung tiefer Fahrspuren und gleichmäßige Überrollung
  • Reduzierung von Bodenbearbeitungskosten
  • Hohe Entladeleistung
  • HOLMER Wechselsystem

Aussaat und Bodenbearbeitung

HOLMER VTU 19

HOLMER VTU 19

 

Wartungs- und Reinigungsklappen an allen wichtigen Baugruppen.

 

Variabel in der Verwendung – spezialisiert im Einsatz. Mit dem Transportaufbau VTU 19 reagiert HOLMER auf die steigenden Anforderungen in der Mineraldüngereinarbeitung. In den beiden 9,5 m³ Tankhälften führt der VTU 19 Saatgut und/oder Dünger für Aussaat, Strip-Tillage oder Grubberdüngung mit. Durch die hohe Zugleistung des Terra Variant sind große Arbeitsbreiten möglich. Die hohe Transportkapazität sichert einen effizienten Maschineneinsatz durch kurze Stand und lange Einsatzzeiten.

 

Vorteile:

 

  • Exakte Mineraldüngereinarbeitung
  • Effiziente Düngerausnutzung
  • Individuelle Düngermischung möglich
  • Einsparung von Überfahrten

Das Konzeptfür maximale Leistung.

Motor – Getriebe – Fahrwerkfür effektive Kraftumsetzung.

  • 598 PS (440kW) Mercedes Benz Motor – für maximale Leistung
  • Tier 4i Abgasstufe mit SCR-Technologie – für geringste Abgasemissionen
  • Automotives Fahren – für Kraftstoffeinsparung und optimale Fahrerentlastung

 

Kraftreserven für jede Aufgabe

 

Kraftstoff sinnvoll einsetzen: Das automotive Fahren bietet zwei Fahrstrategien, die optimal an die jeweiligen Bedürfnisse angepasst sind und den Fahrer entlasten.

 

  • Eco Modus: Der Terra Variant wählt automatisch den optimalen Gang – angepasst an den Kraftbedarf.
  • Festdrehzahl: Der Fahrer kann einzelne Gänge festlegen und die Drehzahlen für jeden Gang abspeichern.

 

Fahrkomfort als Kernkompetenz

 

Effiziente Kraftübertragung und maximale Zugleistung: Das bewährte Lastschaltgetriebe FUNK DF 500 mit 18 Vorwärts- und 6 Rückwärtsgängen bietet feine Dosierbarkeit.

 

Sicherheit und konstant hoher Fahrkomfort: Das gewährleistet die spezielle HOLMER Vorderachsfederung mit Hangabstützung und automatischer Niveauregulierung. In Verbindung mit einem Radstand von 4,80 m und den breiten Terra-Reifen meistert der Terra Variant so Hanglagen problemlos mit maximaler Fahrstabilität.

 

  • Vollautomatische stufenlose Niveauregulierung
  • Federhärte einstellbar
  • Pendelachse für Geländeanpassung
  • Voller Federungskomfort auch in Hanglagen
  • Hangstützdruck einstellbar

Fahrwerkskonzeptfür Bodenschonung in allen Lagen.

Keine Mehrfachüberrollungen durch Schonfahrt: Der Terra Variant hilft Schadverdichtungen im Boden zu vermeiden. Neben der breiten Terra-Bereifung schont vor allem eine Einmalüberrollung bei der Fahrt im Hundegang den Boden.

 

Verschiedene Lenkarten:

 

  • Allradlenkung – für maximale Wendigkeit
  • Schonfahrt links/rechts – für breitflächiges Überrollen sowie stabiles Fahrverhalten an Seitenhängen
  • Starrfahrt – für die Ausnutzung des Multipass-Effektes bei Spur-in-Spur-Fahrten
  • Manuelle Lenkung – für unabhängiges Lenken der Hinterachse per Joystick
  • Straßenfahrt – für hohe Fahrsicherheit im öffentlichen Straßenverkehr durch hydraulische Verbindung der Vorder- und Hinterachse

Dreipunkthält, was er verspricht.

Dreipunktbedienung - HOLMER Terra Variant

Speziell für den professionellen Gülleeinsatz ausgelegt: Der vollhydraulisch schwenkbare Heckkraftheber des Terra Variant erfüllt höchste Ansprüche.

 

Über einen unten querliegenden Schwenkzylinder wird der am Hauptrahmen gelagerte Dreipunkt vollautomatisch geschwenkt. Alle Verbindungspunkte zwischen Fahrzeug und Anbaugerät sind durch den vollschwenkbaren Rahmen auch im Hundegang immer im geraden Zug zueinander.

 

  • Dreipunkt Kategorie IV – für Profis
  • 5 doppelwirkenden Steuergeräte – für absolute Flexibilität
  • Load-Sensing und Power-Beyond – für optimale Ölversorgung
  • Serienmäßige Be- oder Entlastung – für Gülleinjektion in wachsende Bestände
  • Dreipunkt-Freilauf einstellbar – für geringen Verschleiß

Komfortkabinefür lange Einsätze.

Rund um die Uhr wirtschaftlich und entspannt arbeiten: Die vollständig neu entwickelte HOLMER Komfortkabine II vereint perfekt Sicherheit und Fahrkomfort.

 

  • Großzügiges Platzangebot mit Ablagen – für persönlichen Freiraum
  • Große, gewölbte Scheiben – für optimale Freisicht
  • Geräuschdämmung mit nur 61 db Lautstärke – für absolute Ruhe
  • Leistungsstarke Klimaautomatik – für einen kühlen Kopf
  • Fahrerorientierte Bedienelemente – für ergonomisches Arbeiten
  • Lichtpaket mit optionalen LED- oder Xenon-Scheinwerfern – für maximale Sicherheit
  • Optionaler GRAMMER Aktivsitz Actimo Evolution mit automatischer Anpassung an das Fahrergewicht, aktiver Sitzbelüftung und pneumatischen Lordosenstützen – für perfekten Fahrkomfort

HOLMER SmartDrivefür entspanntes Arbeiten.

HOLMER SmartDrive im Trägerfahrzeug Terra Variant

Der Fahrer ist unser wichtigster Mann: Alle Bedieneinheiten sind perfekt auf ihn ausgerichtet. Er wird durch Fahrerassistenzsysteme optimal entlastet und die Bedienung im Terra Variant ist intuitiv. Auch lange Arbeitseinsätze sind so entspannt möglich.

 

  • 12,1 Zoll HOLMER EasyTouch-Terminal – für eine übersichtliche Anzeige
  • HOLMER Funktionsarmlehne – für ergonomisches Arbeiten
  • Joystick und Jog-Dial – für eine optimale Fahrzeugbedienung
  • Fahrzeugdiagnose – für einen schnelle Hilfe

 

Vernetzung durch Schnittstellen

 

Gängige Schnittstellen in der Landtechnik:

Mit der HOLMER ISOBUS-Lösung werden Aufbaufunktionen oder Task Controller inkl. Auftragsmanagement übersichtlich auf einem separaten ISOBUS-Terminal dargestellt.

Die Signalsteckdose ermöglicht den Betrieb von Zusatzgeräten, wie z. B. Zwischenfruchtstreuern. Über ein Geschwindigkeits- und Hubwerkssignal ist so eine Einbindung dieser Geräte in die normalen Arbeitsabläufe möglich.

Assistenzsystemefür maximale Fahrerentlastung

Trimple Ready im Trägerfahrzeug Terra Variant von HOLMER
Trimple Ready im Trägerfahrzeug Terra Variant von HOLMER
Ready for GPS mit Trimble Ready

Wenden leicht gemacht: Das Vorgewende-Management TerraControl übernimmt die gewünschten Abläufe automatisch und entlastet den Fahrer bei langen Einsätzen. Alle relevanten Fahrzeug- und Aufbaufunktionen können individuell abgespeichert werden. Die Bedienung ist intuitiv.

 

Den Fahrer optimal entlasten, Betriebsmittel einsparen und Ressourcen schonen: Spurführungssysteme garantieren exaktes Anschlussfahren und erfassen bearbeitete Spuren zentimetergenau für ein perfektes Arbeitsergebnis. Optional ist der Terra Variant mit Trimble Ready™ erhältlich. Verschiedene Trimble-Lenksysteme können individuell aufgebaut werden.

 

Alle bekannten Parallelfahrten stehen sowohl in Schon- als auch in Starrfahrt zur Auswahl:

 

  • AB-Linie – für einfaches Parallelfahren
  • A+-Linie – für den Stoppelsturz mit vorgewähltem Winkel zur Bearbeitungsrichtung
  • Adaptive Kurve – für Anschlussfahrten im Konturmodus
  • Identische Kurve zur einmaligen Umfahrung von Hindernisse

Schnellwechselsystemfür mehrere Anwendungen.

Den Terra Variant optimal auslasten:

 

In nur 30 Minuten ist der Aufbau mit dem optionalen HOLMER Schnellwechselsystem umgebaut
– und das bequem mit Unterstützung der Bordhydraulik.